Einsätze 2022


September

Tierrettung 02.09.2022

Zu einer Tierrettung wurden wir am Freitag, 02.09.2022 um 23:00 Uhr mittels Pager alarmiert.

 

In Lichtenberg waren zwei Pferde entlaufen.

Nach ca. einer Stunde konnten sie gefunden und wieder in ihren Stall zurückgebracht werden.

 

Um 01:00 Uhr konnten wir mit 12 Mann und drei Fahrzeugen wieder einrücken.


August

Großbrand in Lichtenberg 04.08.22

Am 04.08.22 gegen 10:30 Uhr wurden wir zu einem Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens in Lichtenberg, Gemeinde Ulrichsberg alarmiert.

 

Bereits bei der Anfahrt schlugen aus dem Stadel meterhoch Flammen, daher wurde sofort auf Alarmstufe 2 und vor Ort auf ALST 3 erhöht.

 

Die dichte Bebauung des Ortskerns war eine besondere Herausforderung, da die Flammen kurz vor dem Übergreifen auf die Nachbargebäude waren.

Nur durch den raschen und intensiven Löschangriff der Feuerwehren konnte das Übergreifen auf die angrenzenden Gebäude in letzter Minute noch verhindert werden!

 

Es konnten alle Tiere aus dem Stall gebracht werden, zwei Feuerwehrmitglieder wurden aufgrund der Hitze in Kombination mit der schweren Arbeit mit Kreislaufbeschwerden zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht.

Ein Nachbar, der beim Ausbringen des Viehs aus dem Stall geholfen hat, wurde mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung ebenfalls zur Kontrolle ins LKH gebracht.

 

 

Gemeinsam mit 14 Feuerwehren des Bezirkes waren zusätzlich 2 Wehren aus Deutschland und 1 Feuerwehr aus Tschechien mit uns im Einsatz.

 

Einen großen Respekt und Dank an alle Kameraden, die bei der extremen Hitze geholfen haben und hier fast unmenschliches Geleistet haben!

 

 

Eingesetzte Feuerwehren:

  • FF Aigen im Mühlkreis
  • FF Hinterschiffl
  • FF Julbach
  • FF Klaffer
  • FF Ödenkirchen
  • FF St. Oswald bei Haslach
  • FF Schlägl
  • FF Schwarzenberg
  • FF Ulrichsberg
  • FF Haslach an der Mühl (EFU)
  • FF Kirchbach
  • FF Nebelberg
  • FF Rohrbach im Mühlkreis
  • FF Ottensheim (ASF)
  • FF BREITENBERG und Wegscheid (Drohne und DLK) (BRD)
  • HZS Nova Pec (CZ)
  • Rotes Kreuz Ulrichsberg und KI
  • Polizei Ulrichsberg und Rohrbach

Juni

Brandmeldealarm 29.06.22

Zu einem Brandmeldealarm sind wir heute um 00:45 Uhr wieder zu einem Hotelbetrieb nach Schöneben alarmiert worden.

Nach Eintreffen am Einsatzort wurde die Lageerkundung durchgeführt. Dabei wurde im Keller eine Rauchentwicklung festgestellt, sodass die weitere Lageerkundung vom Atemschutztrupp durchgeführt wurde. Parallel dazu wurde mit Belüftungsmaßnahmen begonnen.

 

Bei der Kühlanlage wurde schließlich ein Austritt des Kühlgases festgestellt, das Gas war zu diesem Zeitpunkt fast vollständig entwichen.

 

Im Anschluss wurde die Einsatzstelle dem Eigentümer übergeben und gegen 02:15 Uhr war der Einsatz für uns beendet. Die FF Ödenkirchen und Ulrichsberg standen gesamt mit 22 Mann im Einsatz.


Fahrzeugbrand 24.06.22

Kurz nach 15:00 Uhr wurden wir am 24.06.22 gemeinsam mit der FF Klaffer zu einem Fahrzeugbrand gerufen.

 

Im Ortszentrum von Klaffer hatte ein Traktor aufgrund eines technischen Defektes zu rauchen begonnen.

Beim Eintreffen bzw nach Rücksprache mit dem Einsatzleiter war ein Einsatz unserer Feuerwehr nicht mehr nötig.

Glücklicherweise konnte der Besitzer das Fahrzeug noch aus dem Gebäude bringen.


Brandmeldealarm Schöneben 14.06.22

Zu einem Brandmeldealarm in einem Hotel Betrieb in Schöneben wurden die FF Ödenkirchen und wir am Nachmittag des 14.06.22 gerufen.

 

Nach der Lageerkundung durch den Einsatzleiter und Gruppenkommandanten wurde festgestellt, dass ein Desinfektionsmittel Zerstäuber den Melder ausgelöst hatte.

Nach Rücksprache mit dem Betrieb rückten wir wieden ins Feuerwehrhaus ein.


Mai

Großbrand Seitelschlag 05.05.2022

Am Donnerstag, 05.05.2022 wurden wir kurz vor halb 4 Nachmittag zu einem Brand beim Golfpark Wirt in Seitelschlag gerufen. 

 

Zeitgleich mit den Feuerwehren Ödenkirchen, Julbach und Klaffer. Bereits bei der Anfahrt konnten wir eine große, schwarze Rauchsäule erkennen. Wir ahnten bereits was uns erwartet und lösten sofort die Alarmstufe 2 aus. Am Einsatzort eingetroffen wurde sofort mit den Löschmaßnahmen begonnen, Teilweise auch im Innenangriff mit Atemschutz. 

Relativ rasch mussten wir die Löschwasserversorgung aus den Teichen des Golfplatzes und aus dem Dorf Seitelschlag sicherstellen. Hier hatten wir lange Wegstrecken zurückzulegen und aufgrund der Entfernung wurde viel Material benötigt. Die Löschmaßnahmen beschäftigten uns bis lange in die Nacht. Erst gegen Mitternacht reinigten wir die Geräte, welche vor Ort nicht mehr benötigt wurden. 

 

Eine enorme Arbeit die keiner sieht. Auch am nächsten Tag waren wir mit Nachlöscharbeiten bzw. mit den Aufräumarbeiten bis am späten Nachmittag beschäftigt. 

 

Ich möchte mich bei allen beteiligten Einsatzkräften für die hervorragende Arbeit und vor allem die gute Zusammenarbeit bedanken. Wir haben mit den uns zu Verfügung stehenden Gerätschaften den Rahmen der Möglichkeiten voll ausgeschöpft. Aufgrund der rasanten Brandausbreitung konnten wir das Gebäude leider nicht mehr retten. Zum Glück sind bei den Löschmaßnahmen keine Einsatzkräfte verletzt worden.

 


April

Fahrzeugbrand 11.04.2022

Zu einem Fahrzeugbrand wurden wir gemeinsam mit der FF Ödenkirchen am 11.04.2022 um 06:12 Uhr alarmiert. Ein Roller geriet in Brand und entzündete ein nebenstehendes Auto. 

 

Beim Eintreffen am Einsatzort standen beide Fahrzeuge in Vollbrand und zwei weitere drohten ebenfalls sich zu entzünden. Der Atemschutztrupp konnte den Brand jedoch schnell ablöschen und nach Kontrolle mittels Wärmebildkamera waren wir um 07:00 Uhr wieder einsatzbereit. 

 

Ein Dank gilt der Firma Neuburger, deren Arbeiter hielten den Brand bis zu unserem Eintreffen mittels Feuerlöscher in Schach und verhinderten damit eine weitere Brandausbreitung.


März

Brandmeldealarm Fa. Neuburger 18.03.2022

Zu einem Brandmeldealarm bei der Firma Neuburger/Hermann Fleischlos, wurden wir am 18.03.2022 um 5:02 Uhr gemeinsam mit der FF Ödenkirchen alarmiert. 

Durch aufsteigenden Dampf aus einer Fritteuse wurde ein Brandmelder ausgelöst. Es handelte sich somit um einen Täuschungsalarm. 

 

Beim Eintreffen wurde der Einsatzleiter bereits vom Brandschutzbeauftragten des Betriebs empfangen und über die Lage aufgeklärt, gleichzeitig suchte ein weiterer Angestellter bereits den alarmierenden Melder, sodass der betreffende Bereich innerhalb kürzester Zeit kontrolliert und der Einsatz beendet werden konnte. 

Dieses Vorgehen ist sehr vorbildlich und verkürzt unseren Einsatz enorm, sodass alle Kameraden zeitgerecht an ihren Arbeitsplatz kommen können.


Februar

Schöneben; Unterstützung mit Skidoo 24.02.2022

Am Nachmittag des 24.02.2022 wurden wir zu einem Einsatz nach Schöneben gerufen. 

Auf der Moldaublick Loipe war ein älterer Mann gestürzt und verletzte sich dabei unbestimmten Grades an der Schulter. 

Unsere Aufgabe bestand darin, den Rettungsdienst mit dem Skidoo zur Unfallstelle zu bringen. Nach der Behandlung durch den Notarzt wurde der Mann mit Skidoo und Akja zum Loipenhaus und anschließend mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.


Brandmeldealarm 08.02.2022

Zum bereits siebten Einsatz im noch jungen Jahr 2022 wurden wir heute gemeinsam mit der FF Ödenkirchen um 16:15 Uhr alarmiert.

 

In einem Hotelbetrieb in Schöneben, schlug wie schon in der Silvesternacht, die Brandmeldeanlage ein weiteres mal Alarm.

Nach Erkundung durch den Einsatzleiter konnte Entwarnung gegeben werden und wir wieder einrücken.


Tierrettung 05.02.2022

Zu einer Tierrettung nach Schindlau wurden wir am Morgen des 02.02.2022  gerufen.

 

Der Landwirt kontaktierte den Kommandanten per Telefon, anschließend erfolgte die Alarmierung über die Pager.

Bei unserem Eintreffen wurde ein junges Kalb in einer Güllegrube bzw. Schwemmkanal vorgefunden. Über eine Leiter wurde ein Feuerwehrkamerad in Watthose und Seilsicherung zum Kalb geschickt.

 

Mit Rundschlingen wurde das Jungtier angehängt und mit Manpower händisch herausgezogen, da ein Einsatz mit einem Frontlader aus Platzgründen nicht möglich war.

 

Weiters reinigten wir das Kalb mit warmen Wasser und es befindet sich jetzt wohlauf in der Kälberbox.


Verkehrsunfall eingeklemmte Person 03.02.2022

Am 03.02.2022 wurden wir gemeinsam mit der FF Ödenkirchen und der FF Klaffer um 15:28 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert.

 

Ein Fahrzeug kam aus bislang ungeklärter Ursache von der Dreisesselberglandesstraße ab und wurde von der Leitschiene über eine Böschung in eine Wiese katapultiert, wo es auf der Seite zu liegen kam.

Der Lenker wurde von uns mittels hydraulischen Bergegerät aus dem Fahrzeug befreit und dem Roten Kreuz übergeben.

Nach der Bergung des Pkws konnten wir gegen 17:00 Uhr wieder einrücken.


Jänner

Verkehrsunfall eingeklemmte Person 22.01.2022

Zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurden wir am Abend des 22.01.2022 alarmiert.

 

Mit 22 Mann/Frau und 4 Fahrzeugen eilten wir Richtung St. Wolfgang in der Gemeinde Schlägl.

 

Kurz vor Aigen wurden wir vom Einsatzleiter der FF Schlägl storniert und wir rückten wieder ins Feuerwehrhaus ein.

 

Fotos: FF Aigen


Fahrzeugbergung 17.01.2022

Am 17.01.2022 um 22:30 Uhr wurde mittels Pager zu einer Fahrzeugbergung nach Stangl alarmiert.

 

Auf der schneeglatten Fahrbahn kam ein Pkw von der Straße ab und rutschte über eine steile Böschung in die Wiese.

 

Der Lenker blieb unverletzt und konnte nach der Bergung des Fahrzeugs mittels RLFA die Fahrt fortsetzen.


Verkehrsunfall Aufräumarbeiten 11.01.2022

Am 11.01.2022 um 09:00 Uhr wurden die Florianis der Feuerwehr Ulrichsberg zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall in Stollnberg alarmiert.

 

Am Einsatzort eingetroffen konnte festgestellt werden, dass ein tschechischer Reisebus mit einem PKW kollidiert war. Der Reisebus ragte leicht über eine Böschung.

Durch die Florianis wurde der Reisebus kontrolliert wieder auf die Straße gebracht.

 

Die verletzte PKW-Lenkerin wurde nach der Erstversorgung durch das ÖRK ins Klinikum verbracht.

 

Der PKW wurde vom örtlich zuständige Abschleppunternehmen abgeholt. Nach der Säuberung der Unfallstelle  konnte die Landesstraße wieder für den Verkehr freigegeben werden. 


Brandmeldealarm 01.01.2022

Kurz nach Mitternacht wurden wir am 01.01.2022 zu einem Brandmeldealarm in einem Hotelbetrieb in der am höchstgelegenen Ortschaft in Ulrichsberg alarmiert.

Mit einer Mannstärke von 25 Mann machten wir uns auf den Weg zum Einsatzobjekt.

Nach der Lageerkundung war kein Brand feststellbar.

 

Bei der Rückkehr ins Feuerwehrhaus wurden wir von einer kleinen Abordnung der Marktmusik empfangen. Dies war für uns ein "Neujahrsempfang" der besonderen Art für den wir uns herzlich bedanken möchten.