Noch nicht up to date? Auf unserer Facebook Seite wirst du bestimmt fündig!

Aktuelles

Segnung FOX 4 und KDOF-A

Wir blicken auf eine gelungene Veranstaltung zurück:

Nachdem die letzten Aufräumarbeiten abgeschlossen sind, können wir Resümee über die Segnung der Fox 4 und des neuen Kommando Fahrzeuges  ziehen.

 

Am Samstag hatten wir zu den Aufbauarbeiten noch zwei Einsätze abzuwickeln, unter anderem ein Traktor mit Abschiebewagen, der umzustürzen drohte.

 

Die Segnung verlief einwandfrei, wurde doch sehr viel Zeit in die Vorbereitung investiert.

Ein großer Dank gilt unserem Pfarrer Herr Augustin sowie unserer Musikkapelle, die uns musikalisch durch den Abend begleitete.

 

Eine ganz besondere Ehre war ein eigens für die Feuerwehr komponiertes Musikstück, das uns am Samstagabend übergeben und uraufgeführt wurde.

Wir freuten uns, so viele Gäste von Firmen und anderen Feuerwehren begrüßen zu dürfen.

Ein besonderer Dank gilt den eigenen Kameraden und der Fam. Hable, die wesentlich zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben. Besonders wertschätzend war eine Spende einer Ulrichsbergerin, die anonym bleiben möchte, an die FF Ulrichsberg und FF Ödenkirchen.


Abschnittsübung 27.08.2021

Am 27. August 2021 waren wir Veranstalter der Abschnittsübung.

 

Die 9 Feuerwehren des Abschnitts Aigen wurden dabei in drei Gruppen geteilt.

 

Theorieteil: für die Anwärter des Gruppenkommandanten Lehrgangs.

 

Technischer Einsatz (4 Feuerwehren): Eingeklemmte Person unter Baumaterialen beim Heizwerk, die schonenden zu retten war.

 

Brandeinsatz (5 Feuerwehren): Brand Gewerbe/Industrie mit vermissten Personen bei der Firma Eisner Stiegen.

 

Ein herzlicher Dank gilt den örtlichen Betrieben, die die Örtlichkeiten zum Üben zur Verfügung stellten.


Jugendlager Abschnitt Aigen 20.-22.08.2021

Mit unserer Jugendgruppe durften wir drei Tage bei großteils sonnigem Wetter in der Furtmühle verbringen.

Gemeinsam wurden verschiedene Spiele bewältigt und die Kameradschaft untereinander sowie im ganzen Abschnitt Aigen gefördert.

 

Bei einem KO-Bewerb auf der Hindernisbahn wurden die Leistungen der Jugend, sowie jener der Jugendbetreuer und Jugendhelfer unter Beweis gestellt - für die Abkühlung danach sorgte die Große Mühl neben dem Zeltplatz.

 

Am letzten Tag durften verschiedenste Fahrzeuge der einzelnen Feuerwehren kennengelernt werden.

 

Danke an die Organisatoren, Sponsoren und Helfer für ein tolles Jugendlager mit aufregendem Programm und toller Verköstigung.

 


Großzüge Spende der FPÖ

Diese Woche haben uns zwei FPÖ Gemeinderats Mandatare besucht und sich ein Bild vom aktuellen Feuerwehrhaus gemacht.

 

Nach einem Rundgang wurde aber auch positiv in die Zukunft geblickt und über den aktuellen Stand des neuen Feuerwehrhauses gesprochen, geplanter Baubeginn Frühjahr 2022.

 

Im Anschluss erhielten wir noch eine wirklich erwähnenswerte Spende in der Höhe von € 1500.

 

 

Dies unterstreicht die Wichtigkeit einer Feuerwehr und ist für uns eine besondere Wertschätzung.

 

Diese finanzielle Unterstützung können wir für das neue Feuerwehrhaus und auch das in den nächsten Jahren anstehenden Rüst-Lösch-Fahrzeug sehr gut gebrauchen.

So wird in die Sicherheit von Ulrichsberg und deren Bevölkerung sinnvoll investiert.

Herzlich Dank an die FPÖ Ulrichsberg!


Baum über Straße 15.08.2021

Das Unwetter brachte auch für uns wieder einen Einsatz mit sich. 

Kurz vor Seitelschlag war ein Baum auf die Straße gestürzt und blockierte diese vollständig.

 

Mittels Motorsäge und Forstequipment konnte der Baum rasch entfernt werden und die Straße war wieder frei für den Fahrzeugverkehr.


Unwettereinsatz 27.07.2021

Erneut wurde unsere Feuerwehr zu Unwettereinsätzen gerufen.

 

Bei der Fa. Resch hatte sich wieder das selbe Bild wie bereits am Sonntagabend geboten.

Die Eingangstüren wurden mittels Sandsäcken abgedichtet, ansonsten konnte nur auf den Rückgang des Wasserstandes gehofft werden.

 

Einige Straßen waren mit Bankettmaterial bedeckt und mit Unterstützung eines Gemeindefahrzeuges freigeräumt.


Unwettereinsätze 25.07.2021

Aufgrund der starken Regenfälle war unsere Feuerwehr im Dauereinsatz.

 

Von 18:45 Uhr - 21:30 Uhr wurden bereits 14 Einsätze der Reihe nach bzw. zeitgleich abgearbeitet.


Fahrzeugbergung 12.07.2021

Zu einer Fahrzeugbergung aus Bach wurden wir heute Nacht um 00:42 Uhr mittels Pager alarmiert.

 

Eine Lenkerin kam mit ihrem PKW von der Straße ab und blieb damit in einem Bach liegen.

 

Glücklicherweise wurde niemand verletzt und unsere Arbeit beschränkte sich auf die Bergung des stark beschädigten Pkws.

Mittels Seilwinde konnte das Fahrzeug geborgen werden. Um 02:00 Uhr konnten wir wieder einrücken.


Zu Besuch bei der Feuerwehr

Zu Besuch bei der Feuerwehr Ulrichsberg waren der Kindergarten sowie vier Klassen der Hauptschule Ulrichsberg.

Zunächst stand das Kennenlernen der Feuerwehr im Vordergrund. Gemeinsam wurden das Feuerwehrhaus, die einzelnen Ausrüstungsgegenstände sowie die Bekleidung der Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen erkundet.

Als Highlight wurde eine Fettexplosion vorgeführt.

Eine Sitzprobe in den Feuerwehrautos durfte natürlich auch nicht fehlen.

Vielen Dank für euren Besuch.

Vielleicht können wir euch ja bald in unserer "Feuerwehr-Familie" begrüßen!


Täuschungsalarm und Unwettereinsatz 29.06.21

Am 29.06.2021 wurden wir mit dem Alarmierungstext "Brandverdacht" nach Schindlau alarmiert.

 

Es handelte sich erneut um einen Täuschungsalarm, da ein Sonnwendfeuer gezündet wurde.

 

Danach standen wir aufgrund der starken Regenfälle erneut im Einsatz.


Unwettereinsätze 24.06.2021

Mit der Pageralarmierung begann eine lange Nacht an Einsätzen aufgrund der herrschenden Unwetter.

 

Überflutete Keller, Werkstätte und Straßen waren die Ursache. Unsere Feuerwehrmänner und Frauen halfen den betroffenen schlimmere Schäden zu verhindern und standen bis in die frühen Morgenstunden im Einsatz. 


Täuschungsalarm 21.06.2021

Am 21.06.2021 wurde die Feuerwehr Ulrichsberg erneut zu einem Brand "Gewerbe/Industrie" alarmiert.

 

Um 18:50 Uhr überzeugten sich unsere Feuerwehrmänner und Frauen selbst von der Lage am Einsatzort. Lediglich ein angemeldetes Sonnwendfeuer war Ursache für die Alarmierung. 

 

Die ausgerückten Feuerwehren konnte somit wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.


Täuschungsalarm 19.-20.06.2021

Zu 3 Einsätzen wurde die Feuerwehr Ulrichsberg in der Nacht von 19.-20. Juni alarmiert.

Bei allen drei Einsätzen waren angemeldete Brauchtumsfeuer die Ursache.

Anwohner aus näherer Umgebung bzw. vorbeifahrende Autofahrer sahen Rauch aufsteigen und wählten den Notruf. Mit den Alarmierungstexten "Wohnhausbrand" bzw. "Böschungsbrand" rückten wir aus und konnten am Einsatzort leidglich ein Brauchtumsfeuer feststellen.

 


Unterstützung des Roten Kreuzes am 12.6.2021

Am Samstagabend wurde der Kommandant unserer Feuerwehr von der Besatzung des Sanitätseinsatzwagens des Roten Kreuzes kontaktiert,  da eine im Wald verunfallte Person den genauen Standort nicht angeben konnte.

 

Mit der bereits im Feuerwehrhaus befindlichen Mannschaft fuhren wir unverzüglich Richtung Holzschlag.

 

Bei der Anfahrt wurden uns von der Rettungsleitzentrale die Koordinaten des Unfallorts mitgeteilt. 

 

Beim Ereignishaus trafen wir uns mit dem Rettungsdienst und nahmen einen Angehörigen auf, der als Lotse zum Unfallort fungierte.

Vor Ort unterstützten wir bei der Rettung des Verunfallten, da dies für die Besatzung des Roten Kreuzes alleine nicht möglich gewesen wäre.

 

Wir wünschen dem Verunfallten alles Gute und eine schnelle Genesung.


Übung mit FF Klaffer und FF Schwarzenberg 12.6.2021

Zu einer Übung "Brand landwirtschaftliches Objekt" wurde ein kleiner Teil unserer Mannschaft von der Feuerwehr Schwarzenberg eingeladen.

 

Durch unsere Feuerwehr wurde mittels KDO-Fahrzeug eine Einsatzleitstelle errichtet.

 

Im sogenannten "Leitnerwirtshaus" wurde die Brandbekämpfung sowie die Personenrettung aus verrauchten Räumen beübt.

 

Danke für die sehr gute Zusammenarbeit!

 

Foto: FF Schwarzenberg


Übung mit der Feuerwehrjugend am 11.6.2021

Am Freitag den 11.6.2021 fand eine gemeinsame Übung mit der Feuerwehrjugend statt.

 

Es wurden zwei Stationen aufgebaut, auf Station 1 wurde der alljährliche Finnentest unserer Atemschutzträger absolviert.

 

Auf Station 2 war ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen aufgebaut. Vorrangig wurden die Basics mit Schere und Spreizer beübt.

Eine sehr aufregende Kulisse an welcher die Jugendlichen sehr motiviert zusehen durften.

 

 

Zum Ausklang der perfekt vorbereiteten Übung wurden die Teilnehmer mit Spezialitäten vom Grill verköstigt. Danke dafür!


Überflutung 5.6.2021

Während der heutigen gemeinsamen Funkübung mit der FF Klaffer wurde unser Kommandant um 20:30 Uhr telefonisch über einen überfluteten Poolschacht in Lichtenberg in Kenntnis gesetzt.
Gemeinsam mit unserer Nachbarfeuerwehr rückten wir zum Einsatzort aus. Unsere Aufgabe war die Straße zu reinigen und Sandsäcke entlang der Straße zu legen. Die FF Klaffer pumpte währenddessen den überfluteten Poolschacht im Garten aus.
Ein großer Dank an die Freiwillige Feuerwehr Klaffer für die spontane Einsatzbereitschaft. Nach 1,5h konnten der Einsatz beendet werden.

UROs im Wert von € 300,-

wurden uns am 2.6.2021 von der parteiunabhängigen Bürgerliste ALU (Andere Liste Ulrichsberg) übergeben.

 

Wir bedanken uns für die großzügige Spende. 

 

Der URO ist eine Gutscheinmünze und ein neues Zahlungsmittel in Ulrichsberg.

Eine großartige Idee um die heimische Wirtschaft zu unterstützen.


Brandmeldealarm 26.5.2021

Am 26.05.2021 um 19:09 Uhr wurde die Feuerwehr Ulrichsberg zu einem Brandmeldealarm nach Schöneben gerufen. Ausgelöst wurde der Alarm durch Wasserdampf. Nach dem heißen Duschen wurde die Tür zum Vorraum geöffnet und der Melder hatte angeschlagen.

 

Die Feuerwehren Ödenkirchen und Ulrichsberg waren mit insgesamt 35 Mann im Einsatz.


Brand Wohnhaus 12.05.2021

Am 12.05.2021 um 14:28 Uhr wurde die Feuerwehr Ulrichsberg gemeinsam mit den Feuerwehren Ödenkirchen, Aigen und Klaffer zu einem Brand Wohnhaus alarmiert.

 

Bereits bei der Anfahrt konnten die Flammen, welche durch den Dachstuhl des Einfamilienhauses schlugen, wahrgenommen werden, deshalb wurde sofort die Alarmstufe 2 nachalarmiert.

 

Durch den rasch erfolgten Innenangriff mittels Atemschutz konnte der Brand, welcher im Bereich des Dachbodens aus bislang unbekannter Ursache ausgebrochen war, unter Kontrolle gebracht werden.

 

Insgesamt waren 9 Feuerwehren mit ca. 130 Einsatzkräften im Einsatz.


Planung für Feuerwehrhaus Neubau mit Bergrettung fixiert

Bei der Gemeinderatssitzung Ende April wurde nun das Siegerprojekt für den Neubau des Feuerwehrhaus Ulrichsberg und die Bergrettungsdienststelle offiziell von Bürgermeister Wilfried Kellermann präsentiert. 

Als Sieger des geladenen Architektenwettbewerbs ging das Projekt von Schneider & Lengauer Architekten ZT GmbH aus Neumarkt im Mühlkreis hervor.

 

Errichtet wird das neue Feuerwehrhaus direkt an der Umfahrung Ulrichsberg im Bereich der sogenannten „Hintenbergerkreuzung“.

Mit dem Bau soll nach endgültiger Genehmigung der Finanzierung durch das Land noch heuer begonnen werden.

Die Gesamtkosten werden sich auf rund € 1,9 Mio. belaufen.

Die Abwicklung des Vorhabens wird von der OÖ. Wohnbau als Generalübernehmer übernommen. Weiters folgt nun die detaillierte Abstimmung der Planung und Finanzierung mit dem Land.

 

Für uns entsteht somit ein gänzlicher Neubau mit der neuesten zweckmäßigen Ausstattung für die Feuerwehr. Die Fahrzeuggarage mit den 4,5 genehmigten Stellplätzen sowie die erforderlichen Umkleideräume, dem Kommandoraum und dem Bereitschaftsraum sowie Nebenräume bilden dabei das Herzstück für die Feuerwehr.

Errichtet wird das Gebäude primär eingeschoßig, wobei im Bereich der Einsatzzentrale die Schulungs- und Jugendräume in der zweiten Ebene situiert werden.

Ebenfalls wird bei uns auch die Bergrettungsortsstelle für die Region des Bezirks Rohrbach untergebracht sein. 

 


"Türöffnung" 18.04.2021

Am 18.04.2021 um 03:18 Uhr wurde die Sirene in Ulrichsberg erneut ausgelöst.

Der Rettungsdienst, welcher bei einem Unfallverdacht eines Rufhilfe-Patienten bereits an der Einsatzörtlichkeit war, benötigte die Florianis zur Türöffnung.

Da die Angehörigen schlussendlich doch von der Mannschaft geweckt werden konnten, blieb die gewaltsame Öffnung der Türe aus.

Nach 20 Minuten rückten die Florianis wieder ins Feuerwehrhaus ein.


Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person 17.04.2021

Am 17.04.2021 um 21:18 Uhr wurden die Florianis der FF Ulrichsberg sowie der FF Julbach und der FF Peilstein im Mühlkreis zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person nach Julbach alarmiert.

 

Bereits vor dem Eintreffen wurde vom Einsatzleiter der FF Julbach bekannt gegeben, dass sich die vermeintlich eingeklemmte Person nicht mehr im Fahrzeug befindet.

Die 20 Mann der FF Ulrichsberg waren bereits neun Minuten nach der Sirenenalarmierung am Einsatzort eingetroffen und konnten nach kurzer Absprache mit dem Einsatzleiter rasch wieder einrücken.

Die Aufräumarbeiten wurden von der FF Julbach übernommen.

 


Wir nehmen Abschied

In tiefer Trauer müssen wir bekannt geben, dass wir uns von unserem treuen Feuerwehrkameraden, Ruzersdorfer Kurt, für immer verabschieden müssen.

Im Namen der Feuerwehr Ulrichsberg möchten wir der Familie und allen Angehörigen unser aufrichtiges Beileid aussprechen.

 

Kurt entschloss sich im April 1968 der Feuerwehr Ulrichsberg beizutreten.
Er absolvierte 1983 den Grundlehrgang und darauf folgten mehrere Lehrgänge wie z.B. der Atemschutz Lehrgang, der Gerätewarte Lehrgang, der Gruppenkommandanten Lehrgang und der Lehrgang zum Atemschutzwart.

Bis zu seinem 65. Geburtstag war er im Aktivstand unserer Feuerwehr und wurde anschließend altersbedingt in den Reservestand versetzt. 
Kurtl war aber auch im Reservestand immer bei den Übungen anwesend.

Ein ganz besonderes Anliegen war Kurt immer das Bewerbswesen.
Er war selbst bei der Bewerbsgruppe und absolvierte das bronzene und silberne Feuerwehr Leistungsabzeichen.

Mit zunehmendem Alter legte er sein Augenmerk jedoch darauf, die jungen Feuerwehrmitglieder der Bewerbsgruppe zu trainieren und er half auch bei den Bewerben aus, wenn Not am Mann war. 

Bei den Übungen und Einsätzen war er hauptsächlich bei der Tragkraftspritze zu finden. Er war „der“ Pumpenmaschinist und sorgte bei Übungen und im Brandeinsatz dafür, dass die Feuerwehrmänner an der Front mit Löschwasser versorgt waren.

Auch bei den Veranstaltungen der Feuerwehr war Kurtl immer ein fleißiger Helfer.
Egal ob beim Feuerwehr Ball in der Ausschank, beim Frühschoppen, beim Maibaum aufstellen zum Bratwürstl braten oder bei der Böhmerwaldmesse.

Er war auch stets bei den Ausrückungen der Feuerwehr, soweit es der Gesundheitszustand zugelassen hatte, dabei und immer ein gern gesehener Feuerwehrkamerad. 

2013 erhielt Kurt die Bezirksmedaille in Silber und 2009 bekam er die 40-jährige Verdienstmedaille. Insgesamt war er 49 Jahre bei der FF Ulrichsberg und somit einer der Dienstältesten Feuerwehrmänner.

Lieber Kurtl, danke für alles, was du für die Freiwillige Feuerwehr Ulrichsberg und damit zum Wohle der Bevölkerung getan hast. 
Wir werden dir stets ein ehrendes Andenken bewahren.


Brandmeldealarm 16.02.2021

Am 16.02.2021 wurden die Florianis zu einem Brandmeldealarm nach Schöneben gerufen.

 

Bei der Lageerkundung durch den Einsatzleiter und den Gruppenkommandanten wurde festgestellt, dass bei der Brandmeldezentrale zwei Melder in der Garage aufgelaufen waren.

 

Vor Ort stellte sich heraus, dass eine Zirkulationsleitung gebrochen war und durch den Wasserdampf die Melder ausgelöst wurden. Nachdem die Garage ausgepumpt worden war, konnten die Feuerwehren Ulrichsberg und Ödenkirchen wieder einrücken.


Verkehrsunfall "Aufräumarbeiten", 11.02.2021

Am 11.02.2021 um 05:42 Uhr wurden die Florianis der FF Ulrichsberg mittels Sirene zu  Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall gerufen. 

 

Beim Eintreffen an der Unfallstelle wurde ein PKW in der großen Mühl vorgefunden. Der Fahrzeuglenker war jedoch nicht mehr anwesend, da sich der Unfall bereits einige Stunden zuvor ereignet haben dürfte.

 

Nach Rücksprache mit der Polizei wurde der behördliche Auftrag, das Fahrzeug zu bergen, erteilt. 

Die Bergung erfolgte mittels LKW-Ladekran eines örtlich ansässigen Transportunternehmens.

 

Während der Bergungsarbeiten war die Straße Richtung Berdetschlag für rund eine Stunde gesperrt. Der 2-stündige Einsatz wurde mit 20 Mann und 4 Fahrzeugen der FF Ulrichsberg abgewickelt.


Sponsoring von P4-automotive

Das die Firma P4 aus Schwarzenberg sehr viel für die Feuerwehren übrig hat, wurde Anfang Februar wieder gezeigt.

 

Es wurde uns ein Gabelschlüsselsatz und ein Schraubendrehersatz welche in unserem Werkzeugwagen noch fehlte gesponsert. 

Weiters wurde uns ein Akku-Staubsauger, um unsere Fahrzeuge und Räumlichkeiten weiterhin sauber halten zu können, übergeben.

 

Ein riesen Dank an dieser Stelle noch einmal an Lukas und Hubert Wöss.


Frohe Weihnachten..

......wünscht die Freiwillige Feuerwehr Ulrichsberg!

 

Bei uns war auch schon das Christkind da und hat uns reichlich beschenkt.

 

Die Firma MÜHLVIERTEL DACH sponserte uns ein Milwaukee Akku Set, bestückt mit Akkuschrauber, Schlagschrauber, Flex und Fuchsschwanz.

 

Herzlichen Dank dafür!

 


Absage Feuerwehrball 2020

Liebe Damen und Herren,

 

der Ball der Freiwilligen Feuerwehr Ulrichsberg ist seit vielen Jahren für unsere treuen Gäste ein Highlight und vorallem für die tolle Mitternachtseinlage, den Kathreintanz, bekannt.

 

Leider sind die COVID – 19 Maßnahmen momentan nicht mit einer Veranstaltung in dieser Größenordnung zu vereinbaren.

 

Das oberste Ziel unserer Feuerwehr in dieser Zeit ist es, die Einsatzbereitschaft und Schlagkraft aufrecht zu erhalten.

Deswegen bitten wir euch, die Ballschuhe heuer für ein Tänzchen im Wohnzimmer rauszuholen und wir begrüßen euch dann zu einem wundervollen Comeback im Jahr 2021.

 

PS: Wir freuen uns, wenn ihr uns auch in Zeiten wie diesen unterstützt. Mit dem Kauf eines selbst gestalteten Fotokalenders anstatt einer Ballkarte, oder einer freiwilligen Spende, helft ihr uns bei der Finanzierung wichtiger Anschaffungen.

 

 

Eure Feuerwehr Ulrichsberg


THL Abzeichen Bronze und Silber 03.10.2020

Am 03.10.2020 stellten zwei Gruppen unserer Feuerwehr beim THL-Abzeichen ihr können unter Beweis.

Perfekt vorbereitet konnten unsere Florianis das Leistungsabzeichen in Bronze bzw. Silber erlangen. Wir gratulieren sehr herzlich!

 

Die Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung  (THL) kann in Bronze, Silber und Gold abgelegt werden. Ein Team aus drei Bewertern überprüft das Arbeiten einer technischen Gruppe bei einem Verkehrsunfall direkt im Pflichtbereich der Feuerwehr.

Dabei muss innerhalb eines vorgegebenen Sollzeitraums die Unfallstelle abgesichert, Beleuchtung aufgebaut, Brandschutz hergestellt und mit dem hydraulischen Rettungsgerät gearbeitet werden. Vor dem technischen Einsatz wird die Gerätekunde geprüft. Dabei müssen die Teilnehmer alle Gerätschaften in den Fahrzeugen bei geschlossenen Türen und Fächern genau zeigen können.